Gelungener Premierenauftakt bei den Deutschen Beachvolleyball-Vereinsmeisterschaften U15

SHVV | Beach
Ein Bericht von Tom Lorenz
 
Vom 28. bis zum 30. Juli trafen im Hamburger Stadtpark 16 Mädchen- und 18 Jungenteams aus ganz Deutschland zum Wettstreit um den ersten Titel „Deutscher Beachvolleyball-Vereinsmeister U15“ aufeinander.  Die Teams aus maximal sechs Spieler-/innen trafen jeweils zweimal im Modus 2 gegen 2 und einmal im Modus 4 gegen 4 aufeinander. Ein Modus, der sowohl Spannung bis zum letzten Satz garantierte als auch für ein besonderes Gemeinschaftserlebnis sorgte.

Schleswig-Holstein war durch ein Mädchen- und ein Jungenteam des Kieler TV vertreten. Bei sehr wechselhaftem Sommerwetter trafen die von Coach Inka Lorenz betreuten Mädchen um Chiara, Janne, Julia, Kira, Mieke und Milla in der ersten Gruppenphase am Freitag auf den TV Rottenburg. Der Start war nahezu perfekt: Alle drei Spiele gegen Rottenburg wurden gewonnen.  Im zweiten Gruppenspiel des Tages wurde dann gegen starke Potsdamerinnen in drei Spielen verloren, ebenso fiel das Ergebnis des letzten Gruppenspiels gegen die FTSV Straubing aus. Als Gruppendritte ging es in den Samstag.

Die von Coach Moritz Meister betreuten Spieler um Jan, Lasse, Mats, Momme und Olli siegten am ersten Turniertag ebenfalls glatt in allen drei Spielen gegen Rottenburg 3. Auch das zweite Spiel gegen den ausrichtenden HTBU Barmbeck-Uhlenhorst ging an den KTV. Die Vorrunde beendeten die Jungen somit am Freitag als Gruppenerster.

"Lagerfeueridylle" nach einem anstrengenden Wettkampftag


Nach einer Nacht im zum „Beach-Hotel“ umgewidmeten Schultrakt des Gymnasiums Lerchenfeld absolvierten die Mädchen am Samstag ihr erstes Zwischenrundenspiel gegen den SC Eintracht Berlin. Die Berlinerinnen erwiesen sich als zu stark. Trotz guten Spiels wurden allen drei Partien verloren. Gegen die L.E. Volleys aus Leipzig gab es eine denkbar knappe Niederlage. Somit ging es am Sonntag für die Mädchen um Platz 11.

Die Jungen erwischten in der Zwischenrunde mit dem ASV Dachau – dem späteren Turniersieger und Deutschen Meister – und dem VV Humann Essen zwei starke Teams. Gegen Dachau war dann auch nichts zu holen und das Spiel wurde als „Erfahrungswert“ verbucht. Der gewonnene Satz im 4 gegen 4 machte aber Mut für die nächsten Partien. Gegen Essen blieb der KTV lange in Schlagdistanz, verlor die beiden 2 gegen 2-Partien und konnte im 4 gegen 4 nur einen – für das Endergebnis bedeutungslosen – Satz gewinnen. Damit war klar, dass es am Sonntag um Platz 5 im Platzierungsspiel gehen würde.

Der Sonntag brachte dann für die Mädchen einen insgesamt guten 12. Platz nach einer Niederlage gegen Bommersheim, die Jungen trumpften noch einmal auf uns rangen den SSC Schwerin in drei Partien nieder – Platz 5 war gesichert. Da war die gestrige Enttäuschung nach der Niederlage gegen Essen endgültig verflogen.


Momme Lorenz und Mats Duse im Spiel um Platz 5 gegen Schwerin


Mit der Siegerehrung im Jahnstadion endete dann für alle ein ereignisreiches, spannendes Wochenende. Als Deutsche Meister fuhren die Mädchen vom SV Bad Laer und die Jungen vom ASV Dachau nach Hause. Für viele Spieler-/innen des KTV war es die erstmalige Teilnahme bei einer Deutschen Meisterschaft und deswegen insgesamt ein gutes Ergebnis mit vielen Eindrücken und gestärktem Zusammenhalt. Im nächsten Jahr greifen wir für den SHVV wieder an!

veröffentlicht am Dienstag, 1. August 2017 um 10:56; erstellt von Pelny, Svenja
letzte Änderung: 01.08.17 11:04

Beach Ticker

Frauen Männer
UNO UNO
FIVB FIVB
CEV CEV
DVV DVV

Jugend-LM

DBM U19

Jugend-LM

DBM U19


ANMELDUNG SPIELER

Unsere Sponsoren

  • Unser Norden
  • Asics
  • Volleyball direkt de
  • Peter Glindemann
  • MIKASA
  • hummel