FSJ im Sport

FSJ - was ist das denn?

Seit dem Jahr 2003 gibt es in Schleswig-Holstein die Möglichkeit, ein Freiwilliges Soziales Jahr im Sport (FSJ) in verschiedenen Vereinen und Fachverbänden des Landes zu absolvieren. Das Freiwillige Soziale Jahr im Sport gibt jungen Menschen zwischen 16 und 27 Jahren die Möglichkeit, nach der Schule oder einer bereits abgeschlossenen Ausbildung eine Art Orientierungsjahr einzulegen und sich sowohl menschlich als auch in sportfachlicher Weise zu entwickeln. Das FSJ beginnt in der Regel am 1. Juli oder am 1. August und dauert 12 Monate.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 38,5 Stunden und es besteht ein Anspruch auf 26 Urlaubstage im Jahr.

Was muss ich da tun?

Die Aufgaben und Tätigkeiten eines FSJlers im Sport sind sehr vielfältig und liegen z.B. in der Mitarbeit bei Vereins- oder Verbandsarbeit, in der Organisation von Jugendturnieren und Beach-Volleyball Veranstaltungen aber auch in der Betreuung jugendlicher SportlerInnen. Während des Arbeitsjahres muss jeder FSJler 25 Seminartage besuchen. Jeweils fünf Tage dauern das Einführungsseminar, bei dem man viele andere nette FSJler aus der Umgebung kennen lernt, das Zwischenseminar mit dem Erwerb der Übungsleiterlizenz und das Abschlussseminar mit den Präsentationen der Jahresprojekte. Die restlichen zehn Tage werden zum Erwerb fachspezifischer Trainerlizenzen oder Fortbildungen in Erste-Hilfe oder Jugendkriminalität genutzt.

Kann ich das beim SHVV machen?

Der Schleswig-Holsteinische Volleyball-Verband (SHVV) bietet in Zusammenarbeit mit der Sportjugend Schleswig-Holstein (sjsh) seit dem Jahr 2003 jungen Menschen die Möglichkeit, ein Freiwilliges Soziales Jahr im Sport zu absolvieren.

Dem SHVV gehören rund 90 Mitgliedsvereine und 9.000 aktive Sportler an. Die Schwerpunkte der Verbandsarbeit liegen in der Leistungssportförderung, der Durchführung einer eigenen Beachserie, der Organisation des Erwachsenen- und Jugendspielbetriebs, der Ausbildung von Trainern und Schiedsrichtern sowie der Nachwuchsarbeit inkl. Schulsport-AGs.

Wo und wie ich mich engagieren kann

Die möglichen Einsatzfelder sind vielfältig und können je nach Interesse und Qualifikation der jeweiligen FSJlerInnen vertieft werden. Schwerpunkt der Arbeit ist die Unterstützung des SHVV im Rahmen der Jugendarbeit:

  • Unterstützung bei der Organisation und Austragung von Beach-Volleyball-Turnieren
  • Organisation des Jugendspielbetriebs sowie der Jugendmeisterschaften
  • Mitarbeit in den Projekten des SHVV zur Nachwuchsförderung und Mitgliedergewinnung (z.B. Uni/Schule/Verein, Spielfeste, Schulsport-AGs)
  • Unterstützung der Landestrainerin beim Landesauswahltraining
  • Leitung von Trainings- und Talentfördergruppen im Beach-Volleyball
  • Leitung der Beach-Volleyball-Angebote im Camp 24/7
  • Unterstützung der Vereine beim Ausbau der LSV-Projekte "Schule und Verein" und "Sport gegen Gewalt"
  • Betreuung der Homepage, der Facebook-Seite sowie Instagram
  • und vieles mehr

Was der SHVV bzw. die sjsh mir bieten

Aufwandsentschädigung
  • Sozial-/ Haftpflichtversicherung
  • 26 Tage Urlaub pro Jahr
  • Ausbildung zum Volleyball-Übungsleiter (C-/B-Trainer-Qualifikation)
  • Erwerb der Juleica (Jugendleiter-Card) und des 1. Hilfe Scheins
  • Qualifizierungsmaßnahmen im Bereich des Sports/ Jugendarbeit
  • Einführungs-, Zwischen- und Abschlussseminar

Was ich draufhaben sollte

Voraussetzung ist die Bereitschaft, ein Jahr mit Freude und Engagement im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit im Sport tätig zu sein. Vereinserfahrungen und Vorkenntnisse über die Arbeitsweisen in Sportorganisationen sind erwünscht und können den Einstieg erleichtern, sind aber keine notwendige Bedingung. Erwartet wird die Bereitschaft, Aufgaben eigenverantwortlich zu erledigen und auch an den Wochenenden einsatzfähig zu sein. Kommunikationsfähigkeit, Organisationstalent, Selbstständigkeit und Entscheidungsfreude sind dabei von großer Bedeutung. Der Besitz eines Führerscheins ist notwendig.

Wie ich mich bewerben kann

Alle Informationen über das FSJ im Sport sowie zur Bewerbung findest du auf der Internetseite der Sportjugend Schleswig-Holstein.

Der Bewerbungsbogen des SHVV für das BFD im Sport ist zusammen mit einem Lebenslauf, einer Kopie des letzten Schulzeugnisses per E-Mail an die Geschäftsstelle des Schleswig-Holsteinischen Volleyball-Verbands (rica.michels@shvv.de) zu senden.

Datei Größe Datum
shvv_bewerbungsbogen - 2021.pdf 93 kB 25.11.2021
shvv_informationen_fsj_bfd2021.pdf 218 kB 26.11.2021

Unsere Sponsoren

  • Flensburger
  • Volleyball direkt de
  • Peter Glindemann
  • MIKASA