Hansen/Nissen (TSB Flensburg) erfolgreich gestartet!

SHVV | Beach
„Endlich geht es wieder los“ sagt Bo Hansen. Mit seinem Partner Hennes Nissen begann die Beachvolleyball-Saison mit einem Vorbereitungsturnier in dänischen Kolding. Nachdem die ersten Turniere in Schleswig-Holstein coronabedingt noch nicht durchgeführt werden konnten, entschloss man sich kurzerhand zur Teilnahme an einem dänischen Ranglistenturnier und konnte durch eine WildCard-Regelung einen der begehrten Startplätze sichern. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte das Duo im Laufe des Turnieres zu gewohnter Stärke finden, so dass am Ende nach vier Spielen auch vier Siege und somit der Turniersieg zu Buche standen. Eindrucksvoll die Leistung im Finale: ein klares 2 – 0 (21-15, 21-14) gegen Gray/Jéglot. Besonders wirkungsvoll stellte sich die Defensive dar: aggressive Blocks von Hennes Nissen sowie erfolgreiche Bodenaktionen von Bo Hansen ebneten den Erfolg.

Hennes Nissen (links) und Bo Hansen (rechts) mit ihrem Trainer Mattis Lehmann (Foto: Flensburg Seahawks)

Die beiden haben sich in dieser Saison einiges vorgenommen und konnten in Absprache mit Stefan Hömberg mit Mattis Lehmann (KTV-Adler; 2. Bundesliga) einen erfahrenen Beachvolleyball-Spieler als Trainer gewinnen. Lehmann, der in der Jugend lange Jahre für den TSB Flensburg auf Punktjagd gegangen ist, möchte als Honorartrainer des SHVV etwas von seiner Beachvolleyball Erfahrung an die Jungs zurückgeben. Nachdem das Team aufgrund einer Sondergenehmigung für Kadersportler in den letzten Monaten ausschließlich in der Beachhalle in Bordesholm unter Stefan Hömberg trainieren konnte, war man besonders gespannt auf die aktuelle Spielleistung und ist mit dem Saisonstart sehr zufrieden.

Saisonplanung Bo Hansen und Hennes Nissen

Hennes Nissen und Bo Hansen (beide Geburtsjahrgang 2004) spielen seit 2014 zusammen beim TSB Flensburg Volleyball und konnten in den letzten Jahren zahlreiche erfolgreiche Platzierungen sowohl in der Halle als auch am Strand erzielen. Hervorzuheben ist die deutsche Vizemeisterschaft der U18 im Coronajahr 2020. Da sie auch in diesem Jahr noch U18 spielen dürfen, strebt man erneut eine vordere Platzierung an. Ein weiteres Highlight dürfte die U19-DM in Laboe sein. Dort hat man es als jüngerer Jahrgang erfahrungsgemäß etwas schwerer, spielt jedoch gegen bekannte Konkurrenz des letzten Jahres. “Mal schauen was geht“ zeigt sich Bo Hansen in freudiger Erwartungshaltung, auch wenn diese „Heimspiele“ erst im August sein werden und man die Pandemielage im Blick behalten muss.

„Durch die coronabedingten Absagen einiger Turniere in SH und durch zahlreiche Nationalkadermaßnahmen von Hennes Nissen in den nächsten Monaten wird die Vorbereitung nicht ganz einfach.“ gibt Trainer Mattis Lehmann zu bedenken, ist jedoch ganz optimistisch gestimmt, eine erfolgreiche Saison spielen zu können, da die beiden durch das Indoortraining in der Beachhalle und das intensive Athletiktraining durch die Flensburg Akademie gut vorbereitet erscheinen.  
Der nächste große Höhepunkt könnte die U20-DM Anfang Juni in Bochum sein. Dort allerdings könnte es sein, dass die beiden erstmalig in einem offiziellen Turnier auch gegeneinander antreten – Nissen mit seinem Berliner Partner Max Just und Hansen mit dem Schweriner Spieler Gustaf Grawert.

„Ein lachendes und ein weinendes Auge“ gibt Hennes Nissen an. Er freut sich auf neue Erfahrungen und Herausforderungen im internationalen Beachvolleyball. Er wird in diesem Jahr die U18-Europameisterschaft und weitere internationale Turniere spielen und zudem den Wechsel von Flensburg an den Olympiastützpunkt nach Berlin vollziehen.  „Ein ganz neues Umfeld und professionelle Trainingsstrukturen reizen mich sehr, traurig bin ich allerdings, dass ich nicht mehr mit Bo spielen kann.“ meint Hennes. Jetzt heißt es aber erst einmal eine gute Saison zu spielen – vor allem die FLENS Beach-Tour in Schleswig-Holstein erzeugt Vorfreude: „Ihr hört von uns …“ geben beide schmunzelnd an.  
veröffentlicht am Mittwoch, 12. Mai 2021 um 11:01; erstellt von Strege, Sarah
letzte Änderung: 14.05.21 14:28

Unsere Sponsoren

  • Flensburger
  • Volleyball direkt de
  • Peter Glindemann
  • MIKASA