Silber beim U19-Wevza in Portugal

SHVV | SHVV

Bo Hansen und Bjarne Severloh holen bei ihrem ersten gemeinsamen Turnier den 2.Platz beim U19-Wevza in Cortegaca (Portugal)


Gleich drei Athleten vom SHVV wurden vom DVV nominiert, zum U19-Wevza in Portugal zu fahren. Bei den Jungs durften Bo Hansen und Bjarne Severloh (Ger 1) zusammen ihr erstes gemeinsames Turnier bestreiten, während Josefine Schäkel zusammen mit Mila Jancar spielen durfte (Ger 2). Mit dabei waren auch noch Mika Ahmann gemeinsam mit Tristan Fröbel sowie Kim Prade, die mit Mareet Maidhof spielte. Betreut wurden die 8 Athleten von Mats Duse (Betreuer männliche Delegation) und Jörg Ahmann (Head of Delegation).

Die Deutschen Teams zusammen mit dem Trainerteam


Am Freitag reisten Athleten und Betreuer recht früh an die portugiesische Atlantikküste nach Porto, wo man am Abend bei recht heißen, aber windigen Verhältnissen ein letztes Abschlusstraining absolvierte. Spielort war das 30 Minuten von Porto entfernte Cortegaca, wo Momme Lorenz ebenfalls vor ein paar Wochen spielte. Es waren 14 Jungsteams und 12 weibliche Teams vertreten, die jeweils am Samstag eine Gruppenphase spielten und am Sonntag das Turnier mit eine Single-Elimination fortsetzten.


Am nächsten Morgen begann für alle vier DVV-Teams ein sehr kräftezerrendes Turnier, welches auf drei Außencourts und einem Indoorcourt ausgetragen wurde. Bo und Bjarne gewannen alle drei Gruppenspiele und zogen als Gruppensieger ins Viertelfinale ein. Nachdem man Niederlande 2 und Belgien 2 jeweils 16:14 im 3.Satz besiegte folgte ein deutlicher 2:0 Sieg gegen das Team aus Spanien.


Am Sonntag ging es um 12:00 Uhr im Viertelfinale gegen Belgien 3, die am Vortag gegen das deutsche Team Ahmann/Fröbel gewonnen hatten. Mit Hilfe starker Blockaktionen von Bjarne und einer unglaublichen Leistung von Bo in der Abwehr konnte auch ein 2:0 Sieg gegen das belgische Team eingefahren werden. Im Halbfinale kam es zum deutschen Duell, wo Hansen/Severloh im Tiebreak das Spiel für sich entscheiden konnte. Im Finale unterlagen Bo und Bjarne dann dem favorisiertem Team aus den Niederlanden.

Bo Hansen und Bjarne Severloh stolz über die Silbermedaille zusammen mit Coach Mats Duse


Josefine Schäkel startete mit einer Niederlage gegen Sonneville/Konink in das Turnier. Im Laufe des Samstags besiegte man jedoch die Teams aus Belgien und Spanien. Durch den direkten Vergleich beendeten auch Fine und Mila die Gruppenphase auf dem ersten Platz. Im Viertelfinale verlor man gegen den späteren Turniersieger aus Belgien und belegte einen sehr starken 5.Platz.


Alle deutschen Teams wurden Gruppensieger, weshalb Jörg Ahmann die Leistungen aller Teams als sehr gut einschätze. Hinzu kommt die Tatsache, dass man vornehmlich mit international im Sand unerfahrenen und jüngeren Spielern an den Start ging. Für Bjarne und Fine war es die Premiere im internationalen Beachvolleyball. Beide zeigten mit ihren guten Leistungen, dass sie auf jeden Fall das Potential haben, auf weiteren internationalen Großereignissen auf sich aufmerksam zu machen. Bo Hansen, der bereits im Vorjahr einen 1.Platz auf dem U18-Wevza holte, zeigte eine souveräne und starke Leistung, welche im Hinblick auf seine lange und erfolgreiche Beachsaison 2022 wiederholt bestätigt, dass er zu den besten Nachwuchsspielern in Deutschland gehört.


Die Ergebnisse der deutschen Teams in Portugal im Überblick:


• Hansen/Severloh Platz 2
• Ahmann/Fröbel & Prade/Maidhof Platz 4
• Schäkel/Jancar Platz 5


Die Spiele sind auf dem YouTube-Kanal des portugieischen Verbandes VoleiTV zu finden.

Bericht und Fotos: Mats Duse

veröffentlicht am Mittwoch, 24. August 2022 um 13:39; erstellt von Michels, Rica
letzte Änderung: 05.09.22 12:06

Spiele

Samstag, 10. Dezember 2022

15:00
Rönnau SC Rönnau
-:-
Lübeck 2 VSG Lübeck 2
-:-
15:00
Rönnau SC Rönnau
-:-
Heide MTV Heide
-:-
15:00
KTV 2 Kieler TV 2
-:-
Russee TSV Russee
-:-
15:00
KTV 2 Kieler TV 2
-:-
Lübeck 3 VSG Lübeck 3
-:-

Unsere Sponsoren

  • Flensburger
  • Volleyball direkt de
  • Peter Glindemann
  • MIKASA