Die neue nationale ROCK the BEACH Serie auch in S-H

SHVV | SHVV

Die neue nationale ROCK the BEACH Serie startet Ende Juni

Mit jeweils zwei Stadt- und Strandturnieren geht es in die Premierensaison

 

Mit zwei Stadtturnieren und zwei Strandturnieren startet die neue nationale Beach-Volleyball Serie ROCK the BEACH in die Premierensaison. Der erste Aufschlag unter dem Motto „Beach-Volleyball meets Festival“ erfolgt in Stuttgart (24.-26. Juni 2022) und anschließend geht es auf die Ostseeinsel Fehmarn (08.-10. Juli 2022). Als zweites Strandturnier steht die Nordseeinsel Borkum (29.-31. Juli 2022) auf dem Tourkalender bevor das ROCK the BEACH Finale 2022 in Berlin (19.-21. August) ansteht. Alle Turniere sind für die Teams wichtige Etappenpunkte zur Qualifikation für die Deutschen Beach-Volleyball Meisterschaften Anfang September.

 

ROCK the BEACH Stuttgart | 24.-26. Juni 2022

In Stuttgart ist ROCK the BEACH zu Gast beim Kessel Festival, einem nachhaltigem Musik, Sport- und Kulturfestival auf den Cannstatter Wasen, im Reitstadion und auf dem Neckar. Das Beach-Areal von ROCK the BEACH wird im Reitstadion errichtet und steht am Freitag den Beach-Volleyballer*innen und Zuschauer*innen exklusiv zu Verfügung. Am Samstag und Sonntag kommen dann hochklassiger Musikgenuss und Top-Sport zusammen. 

Tobias Reisenhofer, Geschäftsführer der Kessel Festival GmbH: „Das Programm rund um die nationalen und internationalen Topstars der Musikszene steht gleichermaßen für (Fun-)Sport-Attraktionen zum Mitmachen und Zuschauen. Mit ROCK the BEACH kommt nun ein nationaler Profi-Event dazu, der die Vielfalt des Kessel Festival nochmals erweitert.“

Andreas Burkard, Geschäftsführer Volleyball-Landesverband Württemberg e.V.: "Wir freuen uns, dass auch in diesem Jahr wieder ein Beach-Volleyball Top-Turnier in Stuttgart stattfindet. Das zeigt die Bedeutung der Landeshauptstadt für den Sport und unterstreicht das regionale Interesse. Mit ROCK the BEACH auf dem Kessel Festival und der Beach-Volleyball Woche zuvor in der Innenstadt können wir unseren tollen Sport eindrucksvoll präsentieren."

 

ROCK the BEACH Fehmarn | 08.-10. Juli 2022

Der Südstrand auf Fehmarn ist einer der traditionsreichsten Beach-Volleyball Locations in Deutschland und mit ROCK the BEACH wird wieder ein nationales Turnier am Südstrand direkt an der Westmole ausgetragen.

 Oliver Behncke, Tourismusdirektor Fehmarn: „Wir freuen uns, dass Fehmarn in diesem Jahr als Austragungsort für das Beach-Volleyball-Event ROCK the BEACH ausgewählt wurde. Wir möchten unseren Besucherinnen und Besuchern mit der Veranstaltung spannende Turniere bieten, die kostenlos und hautnah direkt am Südstrand mitverfolgt werden können. Das Musikprogramm komplettiert das Strandfeeling und sorgt bei der hochklassigen Sportveranstaltung für tolle Stimmung.“

Rica Michels, Geschäftsführerin Schleswig-Holsteinischer Volleyball-Verband: „Ich freue mich sehr, dass dieses Jahr so viel los ist im Beachsommer und wir direkt nach unserer Beach-Tour wieder ein hochklassiges nationales Turnier an den Stränden Schleswig-Holsteins haben. Beach-Volleyball und Strand gehören einfach zusammen und deshalb sind wir überzeugt davon, dass es ein super Turnier mit guten Teams und einer tollen Stimmung werden wird.“

 

ROCK the BEACH Borkum | 29.-31. Juli 2022

Auf der größten Ostfriesischen Insel ist ROCK the BEACH zu Gast bei den Beach Days Borkum, die seit 2018 veranstaltet werden. Nachdem 2018 und 2019 die Turniere der höchsten Landesverbands-Kategorie ausgetragen wurden, findet dieses Jahr am Hauptstrand erstmalig ein nationales Turnier statt. Festivalhöhepunkt ist diesen Sommer der Freitagabend mit Konzerten von Lotte und Max Giesinger.

Göran Sell, Geschäftsführer der Nordseeheilbad Borkum GmbH: „Wir freuen uns sehr, mit unserer Insel Borkum Gastgeber der neuen Beach-Volleyball-Serie ROCK the BEACH zu sein. Ein starkes Turnierformat der nationalen Beach-Volleyball-Szene vor der Kulisse der Nordsee, eingebettet in unseren BEACH DAYS BORKUM mit vier großartigen Tagen und einem bunten Rahmenprogramm am Strand.“

Dirk Heitmann, Verbandsbeachwart des Nordwestdeutschen Volleyball-Verbandes e.V. (NWVV): „Der NWVV freut sich, dass die Entwicklung des Beach-Volleyball auf Borkum als Teil der German-Beach-Tour mit ROCK the BEACH in die nächste Ebene geht. Damit ist hochklassiger Beach-Volleyball weiterhin dort, wo er hingehört – an den Strand der niedersächsischen Küste.“

 

ROCK the BEACH BERLIN | 19.-21. August 2022

In der Hauptstadt steht keine andere Location wie BeachMitte für Beach-Volleyball. Sieben Tage in der Woche fliegen die Bälle über die rund 50 Spielfelder auf dem Areal direkt an Berlin Nordbahnhof. So wird Beach Mitte in diesem Jahr Austragungsort des Saisonfinales von ROCK the BEACH.

 Martin Henske, Beachwart Volleyball Verband Berlin (VVB): „Der VVB freut sich sehr darüber, Teil der diesjährigen ROCK the BEACH Tour 2022 zu sein. Die dabei angestrebte Kombination aus einem hochklassigen und professionellen Tourstop mit integrierten Breitensport Angeboten stellt für die große Berliner Beach Community, sowie für die Berliner Volleyball Jugend einen großen Mehrwert dar. Somit wollen wir als Volleyball Verband Berlin, das gesamte Projekt und die beteiligten Parteien bestmöglich unterstützen und hoffen auch zukünftig Teil der nationalen Beach Volleyball Tour zu sein.

Daniel Hansen, Geschäftsführer BeachMitte GmbH: „ROCK the BEACH ist aus unserer Sicht ein neuartiges Eventhighlight, das den Beachvolleyballsport auf besondere Weise inszeniert und damit weiterentwickeln wird. Die Idee den Profisport mit einem Community-Event zu verbinden, dass im Rahmen eines Festivalcharakters für die Besucher zu einem ganzheitlichen Erlebnis wird, bereichert Beach Mitte, unseren Bezirk Berlin Mitte und die gesamte Sportcommunity.”

Je 16 Frauen- und Männerteams treten von Freitagmittag bis Sonntagnachmittag in den Hauptfeldern an und spielen um insgesamt 10.000 Euro pro Turnier und wichtige Qualifikationspunkte für die Deutschen Beach-Volleyball Meisterschaften. Der Eintritt ist generell frei. Lediglich in Stuttgart benötigen die Zuschauer*innen für Samstag und Sonntag mind. ein sogenanntes Basis-Ticket. bekommen dafür zusätzlich zum hochklassigen Sport viele weitere Attraktion geboten. In den Strandorten wird Kurtaxe erhoben und für den Konzertabend auf Borkum am Freitag werden Tickets benötigt.

ROCK the BEACH steht für Sport – Entertainment – Community. Während in Stuttgart und auf Borkum die großen Konzerte den Festivalcharakter prägen, sind es auf Fehmarn und in Berlin die Auftritte von kleineren Bands und die Beach-Partys. An allen vier Tourorten können die kleinen und großen Beach-Volleyballfans selbst spielen. Sei es parallel bei kleineren oder größeren Turnieren, beim freien Spielen oder bei speziellen Camps  und Workshops. Während auf Fehmarn und Borkum sowie in Berlin viele weitere Spielfelder dafür aufgebaut werden, werden in Stuttgart ab Samstagnachmittag die Sidecourts zur Aktionsfläche für alle Freizeit und Breitensportler*innen. 

Hintergrund SPORTPLATZ GmbH

Die SPORTPLATZ Gesellschaft für Eventmarketing mbH wurde 2006 gegründet. Als Full-Service Sportbusinessagentur mit Standorten in Hamburg und Bremen hat SPORTPLATZ umfangreiche Erfahrungen bei der Umsetzung von professionellen Sportangeboten sowie Animation auf gehobenem Niveau im Breiten- und Freizeitsport. Das Team von SPORTPLATZ verfügt zudem seit mehr als zwei Jahrzehnten über eine große Expertise in der Umsetzung, Kommunikation und Präsentation von Profi-Turnieren im Beach-Volleyball. Dazu zählen unter anderem: Die German Beach Tour, internationale Beach-Volleyball-Serien und Turniere sowie zahlreiche Europa- und Weltmeisterschaften.

Bericht: SPORTPLATZ GmbH; Axel Annink

veröffentlicht am Mittwoch, 20. April 2022 um 16:51; erstellt von Michels, Rica
letzte Änderung: 20.04.22 17:00

Unsere Sponsoren

  • Flensburger
  • Volleyball direkt de
  • Peter Glindemann
  • MIKASA