Hamburg/Lübeck-Duo Höppner/Rietschel holen den DM-Titel - SHVV-Mädels auf dem 5. Platz

SHVV | Beach

Bei den Deutschen Beachvolleyballmeisterschaften U20 in Magdeburg krönt sich der Norden mit dem DM-Titel.

Drei Spieler aus dem Bereich des SHVV standen im Finale. Der VSG-Lübeck-Spieler Tilo Rietschel schlägt mit seinem Hamburger Partner Malte Höppner die Favoriten Bo Hansen und Hennes Nissen aus Flensburg in einem sehenswerten Finale bei strahlendem Sonnenschein auf dem Domplatz in Magdeburg. Vor historischer Kulisse setzen sich beide Teams gegen die Mannschaften aus Bayern durch. Die an zwei gesetzten Aust/Nennhuber wurden von Tilo und Malte im Viertelfinale mit 2:1 besiegt, im Halbfinale hatten Helm/Sambale ebenfalls mit 2-1 das Nachsehen. Auch eine Schulterverletzung bei Malte konnte das Nord-Duo nicht stoppen. Malte spielte stabiles "Sideout" und Tilo zeigte seine Abwehrstärke.

Coach Thomas Kranz lenkte in den Pausen den Fokus immer auf eine stabile Annahme und kluge Angriffsentscheidungen, ebenso wechselte das Team regelmäßig die Aufschlags- und Angriffsstrategie. Taktisch eingestellt wurde das Hansestädte-Team vom Trainerduo Niels Ringenaldus (Landestrainer Hamburg) und Thomas Kranz (VSG Lübeck). Für den Lübecker Tilo Rietschel erfüllte sich mit dem Titel ein Traum. Relativ spät vom Fußball zum Beachvolleyball gewechselt, fehlte es dem Abwehrspieler lange an einem passenden Blockspieler, um auf sich aufmerksam zu machen. Entsprechend konnte nicht mehr der Weg über den Landeskader gefunden werden und so endete die Partnersuche am Ende beim Blockpartner Malte Höppner aus Hamburg. Mit dem U20-Titel für die Ewigkeit und krönendem Abschluss ihrer sportlichen Jugend unter den Augen der Bundesstützpunkttrainer erwies sich die Entscheidung als goldrichtig.

Für Hennes Nissen, 5 Tage nach dem Gewinn der Europameisterschafts-Bronzemedaille ins DM-Turnier gestartet sowie für seinen Partner Bo Hansen, ebenso Nationalspieler, Landesauswahlspieler des SHVV und aus der Jugend des TSB Flensburg hervorgegangen, ist die Silbermedaille bei der DBM U20 ein weiteres Highlight ihrer Karriere.

Der U18-Nationalspieler des SHVV, Bjarne Severloh, erkämpfte sich mit seinem Berliner Partner Tamo Wüst einen guten 9. Platz, die SHVV-Spieler Mats Duse und Pelle Tepp wurden 13.

Im Turnier der Mädels gelang es Josefine Schäkel und Kira Werner (beide Kieler TV) im Achtelfinale die Nr. 1 des Turniers und des DVV, Berndt/Uhl, zu besiegen. Die LA-Beach-Mädels des SHVV errangen in ihrem letzten gemeinsamen Turnier ihr bestes Ergebnis und wurden Fünfte. Mieke Hesse zeigte mit ihrer WVV-Partnerin Rieke Kaiser streckenweise sehr gute Leistungen und beendete das Turnier auf dem neunten Platz.

veröffentlicht am Montag, 25. Juli 2022 um 17:37; erstellt von Hömberg, Stefan
letzte Änderung: 01.08.22 12:47

Spiele

Samstag, 1. Oktober 2022

15:00
Lübeck 2 VSG Lübeck 2
0:3
Heide MTV Heide
0:3
15:00
Lübeck 2 VSG Lübeck 2
2:3
Rönnau SC Rönnau
2:3
15:00
Russee TSV Russee
3:0
Lübeck 3 VSG Lübeck 3
3:0
15:00
Russee TSV Russee
2:3
KTV 2 Kieler TV 2
2:3

Unsere Sponsoren

  • Flensburger
  • Volleyball direkt de
  • Peter Glindemann
  • MIKASA