Erfolgreiche Deutsche Meisterschaft U18 für den SHVV

SHVV | Beach

Die Spielerinnen und Spieler der Landesauswahl Beach des SHVV waren bei der DBM U18 erfolgreich, verpassten die Medaillenränge nur knapp. 

Bei den Jungs spielten Bjarne Severloh/Pelle Tepp (beide Kieler TV) ein souveränes Turnier - bis zu den Viertelfinalspielen im Winner- und im Loserbaum. Dort scheiterten sie zunächst am Nationalteam Johanning/Sackermann und am nächsten Vormittag auch an den Freiburgern Güttel /Schöpsdau. Nach vier vergebenen Matchbällen verloren Bjarne und Pelle mit 19-21 den dritten Satz. Teamcoach Mats Duse zog dennoch ein positives Fazit: „Die Einstellung der Jungs war vorbildlich und sie haben sich sehr diszipliniert auf die Spiele vorbereitet. Auf jeden Fall ist das Turnier trotz der momentanen Enttäuschung ein Schritt in die richtige Richtung.“

Großes Pech hatten die Jungs von der VSG Lübeck, Valerij Martic und Eric Turowski. Am Ende des ersten Spiels verdrehte sich Valerij sein Knie. Damit war das Turnier für die Jungs sehr rasch beendet. Dass Valerij auch auf Krücken seine gute Laune behielt und auch Eric den weiteren Spielen der SHVV-Teams beiwohnte, war ein sehr positiver Aspekt für Vereinscoach Thomas Kranz und Landestrainer Stefan Hömberg.

Ausgelassene Stimmung bei der Landesauswahl Beach

 Bei den Mädels trat SHVV-Ass Josefine Schäkel (Kieler TV) mit Amelie Strothoff vom WVV an. Leider konnte „Fine“ ihren mit SHVV-Trainerin Hanna Kaczmarzcyk errungenen Bronzeerfolg der DBM U17 2021 nicht wiederholen. Nach teilweise sensationellen Leistungen verloren Josefine und Amelie ihr Halbfinale gegen die topgesetzten Prade/Uhl 0-2 und mussten sich dann im Spiel um die Bronzemedaille deutlich den Bayerinnen Herpich/Jordan geschlagen geben.

Melina Molt und Lene Schellinski spielten ein gutes Turnier.

Melina Molt und Lene Schellinski schafften die Runde der besten 16 zwar nicht, setzten aber ihren Aufwärtstrend von der DBM U17 (Platz 9) fort. Am Ende erkämpften sich die Girls einen 19. Platz. 

Die Youngsters Anouk Messerschmidt (15) und Lotta Reinicke (13) spielten ihr bisher bestes Turnier und wurden 23.

Fotos: ©DETLEF GOTTWALD

veröffentlicht am Dienstag, 9. August 2022 um 12:01; erstellt von Michels, Rica
letzte Änderung: 05.09.22 12:06

Spiele

Samstag, 1. Oktober 2022

15:00
Lübeck 2 VSG Lübeck 2
0:3
Heide MTV Heide
0:3
15:00
Lübeck 2 VSG Lübeck 2
2:3
Rönnau SC Rönnau
2:3
15:00
Russee TSV Russee
3:0
Lübeck 3 VSG Lübeck 3
3:0
15:00
Russee TSV Russee
2:3
KTV 2 Kieler TV 2
2:3

Unsere Sponsoren

  • Flensburger
  • Volleyball direkt de
  • Peter Glindemann
  • MIKASA