FLENS Beach-Tour - Großenbrode macht den Anfang

SHVV | SHVV

„Wir freuen uns sehr auf das Turnier im Ostseeheilbad Großenbrode und insgesamt über die Möglichkeit in diesem Jahr Turniere der FLENS Beach-Tour durchführen zu können,“ berichtet Bernd Neppeßen, der Präsident des Schleswig-Holsteinischen Volleyball-Verbandes, als die Neuansetzung des Turniers bekannt gegeben wurde.

Nach den ersten Absagen hatte man bereits befürchtet, dass es auch in diesem Jahr keine FLENS Beach-Tour geben wird. 2020 mussten aufgrund der Pandemie alle Turniere abgesagt werden. „Für uns stand von Anfang an fest, dass wir von Turnier zu Turnier schauen werden und nicht schon frühzeitig die gesamte Tour absagen,“ beschrieb Sarah Strege, die Verantwortliche für die Tour, das Vorgehen bei der Turnierplanung.

Das Warten und die Flexibilität der Ausrichterstandorte hat sich gelohnt.

Der ursprünglich angesetzte Termin für das Turnier in Großenbrode (12./13. Juni) konnte nicht gehalten werden. Zu viele Einschränkungen bei der Durchführung von Veranstaltungen und Wettkampfsport im Amateurbereich noch nicht erlaubt. Zwei Wochen später (26./27. Juni) scheint nun eine ganze Menge mehr möglich, auch wenn noch nicht von Normalität die Rede sein kann.

„Wir wollen das Turnier durchführen, aber trotzdem mit guten Beispiel vorangehen,“ kündigen die SHVV Verantwortlichen an.

Beach-Volleyball ist eine Sportart bei der nur vier Spieler gemeinsam auf dem Feld (128m²) stehen und es nur selten zu Kontakten zwischen den Teams kommt. Trotzdem sind alle Athleten aufgefordert sich außerhalb der Spiele an die Kontakt- und Hygienebeschränkungen zu halten.
 
Großer Andrang auf das Turnier im Ostseeheilbad

Großenbrode: Ein perfekter Standort für Beach-Volleyball

Die Teams sind heiß und wollen unbedingt spielen. Bei den Männern sind 30 Team für das Turnier in Großenbrode gemeldet, aber nur 16 kommen ins Turnier.

Das Corona-Jahr hat dazu geführt, dass unter den zugelassenen Teams viele bekannte Gesichter, die in neuer und altbekannter Konstellation an den Start gehen, aber auch einige neue und noch unbekannte Spieler*innen sind in Großenbrode am Start. Von den Siegerteams aus 2019 ist kein Team mehr in entsprechender Formation zusammen. Die Karten werden neu gemischt.

Sehr erfreulich ist, dass gleich vier Teams mit SHVV-Nachwuchsathleten im Turnier sind.

Dominiert wird das Teilnehmerfeld von Schleswig-Holsteinischen Teams. Ein Favoriten-Team ist beim ersten Turnier der FLENS Beach-Tour schwer zu benennen. Viele, aber nicht alle Teams haben in diesem und im letzten Jahr hochklassige Turniere gespielt um Punkte zu sammeln.

Wer sich nach der langen Pause am Strand von Großenbrode durchsetzen kann, entscheidet sich am Sonntag (27.06.2021)

Sicher ist jedoch, dass es ein spannendes Turnier wird, bei dem viele attraktive Ballwechsel bestaunt werden können.
 

Beach-Volleyball: Ein attraktiver Sport mit vielen spannenden Aktionen.


Zuschauer sind bei dem Turnier zugelassen und werden gebeten sich an den Check In Punkte mit der luca-App zu registrieren. Das Betreten des Wettkampfgeländes bleibt den Athleten vorbehalten.

Zulassungslisten:

Frauen

Männer

veröffentlicht am Dienstag, 22. Juni 2021 um 10:50; erstellt von Strege, Sarah
letzte Änderung: 22.06.21 11:03

Beach Ticker

Frauen Männer
B-Turnier | SL B-Turnier | SL

ANMELDUNG SPIELER

Unsere Sponsoren

  • Flensburger
  • Volleyball direkt de
  • Peter Glindemann
  • MIKASA