Vorbereitung und Bundespokal 2.0 am OSP in Hamburg

SHVV | SHVV

In Zeiten von Corona ist alles ein bisschen anders. Neben zahlreichen Trainingslagern und Turnieren wurde auch der Bundespokal U17 Beach dieses Jahr abgesagt. Da der BuPo jedoch als Sichtung für die Bundestrainer fungiert, musste ein Weg gefunden werden, wie die Athleten des Jahrgang 2004/05 sich trotz Corona den Bundestrainern vorstellen können. Dafür hat der Deutsche Volleyball-Verband angeordnet, regionale Sichtungen durchzuführen. Mehrere Landesverbände treffen sich, um gemeinsam und unter den Augen einiger Bundestrainer und unter Einhaltung des Hygienekonzepts ein Sichtungsturnier abzuhalten. Für die Schleswig-Holsteiner geht es hierfür nach Hamburg. Dort treffen unsere Athleten auf die Auswahlspieler des NWVV (Niedersachsen), des VMV (Mecklenburg-Vorpommern) und des HVbV (Hamburg).

Als Vorbereitung auf das Event, haben der HVbV und der SHVV ihre Kräfte vereint und über drei Tage hinweg gemeinsam am Olympiastützpunkt in Hamburg trainiert. Mit den Landestrainern Stefan Hömberg und Tom Retzlaff und dem Hamburger Trainern Tobias Rex und Rüdiger Strosik haben die Athleten jeden Tag zwei Balleinheiten absolviert. Am Vormittag wurden spezielle Themen, wie Feldzuspiel, Abwehr und Calls trainiert und am Nachmittag konnten die Teams in Spielformen unter Beweis stellen, was sie gelernt haben. Außerdem hatten die Athleten, die besondere Situation auf dem gleichen Gelände wie die National Teams zu spielen und Profis wie Laura Ludwig und Lars Flüggen bei ihren Trainings zuzuschauen.


Der Beachkader des HVBV und des SHVV in der Vorbereitung für den Bundespokal mit Coach Stefan Hömberg

Die Vorbereitung zeigte seine volle Wirkung beim Sichtungsevent am vergangenen Wochenende. Der SHVV konnte am Samstag mit seinen drei männlichen Teams Hansen/Nissen, Müller/Tepp und Kühl/Turowski sehr gut präsentieren. Nach einem Side Out Spiel folgte ein Poolplay mit Sätzen bis zu 15 Punkten. Unsere Burschen konnten sich gegen die Delegierten aus Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Hamburg gut behaupten, so dass im Überkreuzspiel die Teams Hansen/Nissen und Müller/Tepp um die Plätze 1-4 spielen konnten.

LA Beach männlich 2004 und jünger (v.l.): Pelle Tepp, Nisse Kühl, Hennes Nissen, Jonas Müller, Bo Hansen, Eric Turowski

Am Sonntag konnten wir bei den Girls sogar mit vier Teams für den SHVV an den Start gehen. Hier spielten für uns Hesse/Lässig, Schäkel/Werner, Hansen/Nissen und Messerschmidt/Oermann/Schellinski gegen die anderen Landesverbände. Die Mädels konnten im gleichen Modus wie die Burschen sich nach anfänglicher Aufregung gut in das Turnier spielen. Unsere beiden erfahrenen Teams Hesse/Lässig und Schäkel/Werner spielten ebenfalls um den Einzug der Plätze 1-4. Unsere jüngsten Mädels (Jahrgang 2006/2007) konnten im Teilnehmerfeld gut mithalten und erste Erfahrungen in der nationalen Konkurrenz sammeln.

Lene Schellinkski beim Poke mit Partnerin Anouk Messerschmidt


Wir bedanken uns für die tolle Organisation der Vorbereitung und des Sichtungsevents in Hamburg bei Tobias Rex und Bernd Schlesinger vom Olympiastützpunkt Hamburg und freuen uns über weitere gemeinsame Events. Nun stehen für unsere Top-Teams die Deutschen Beachmeisterschaften U17-U19 im Fokus der Aufmerksamkeit. Wir drücken allen Athleten fest die Daumen.

veröffentlicht am Dienstag, 4. August 2020 um 11:12; erstellt von Geschäftsstelle, SHVV
letzte Änderung: 04.08.20 15:26

Beach Ticker

Frauen Männer

DBM U19 | Laboe

B-Turnier | Kiel

B-Turnier | Lübeck

DBM U19 | Laboe

B-Turnier | Kiel

B-Turnier | Lübeck

Beach-DM Timmendorf Beach-DM Timmendorf

ANMELDUNG SPIELER

Spiele

Samstag, 26. September 2020

15:00
KTV 3 Kieler TV 3
Heide MTV Heide
-:-
15:00
KTV 3 Kieler TV 3
KTV 4 Kieler TV 4
-:-
15:00
FL-Adelby TSB Flensburg / SV Adelby
Wiker SV 2 Wiker SV 2
-:-
15:00
FL-Adelby TSB Flensburg / SV Adelby
Russee TSV Russee
-:-
15:00
Russee 2 TSV Russee 2
Lübeck VSG Lübeck
-:-
15:00
Russee 2 TSV Russee 2
Rönnau SC Rönnau
-:-

Unsere Sponsoren

  • Flensburger
  • Volleyball direkt de
  • Peter Glindemann
  • MIKASA