„Altstars“ spielen sich überraschend aufs Treppchen

SHVV | Beach-Tour
„Vor zwölf Jahren schon haben wir gemeinsam Turniere bestritten und waren dabei sogar recht erfolgreich“,  berichtet Malte Nagursky nach seinem Sieg im kleinen Finale.

Die Wege von Malte Nagursky und Jan Siegmund trennen sich damals und nach vielen Jahren schlagen sie in Laboe auf, als hätten sie sich nie getrennt. Fit und mit viel Erfahren und Ehrgeiz ausgestattet, besiegten die beiden 36-Jährigen am ersten Turniertag zahlreiche der vor ihnen gesetzten Teams und erspielten sich am Abend den Einzug in das Halbfinale und damit in den zweiten Tag.


Jan Siegmund und Malte Nagursky nach dem Sieg im kleinen Finale

Beiden standen nach dem Sieg im kleinen Finale die Erschöpfung und die Freude über den überraschenden dritten Platz ins Gesicht geschrieben.

Das Finale bei den Männern bestritten die topgesetzten Kieler  Teams – Hinrichsen/Klaua gegen Hanke/Reimann. Bestückt mit drei Zweitligaspielern der KTV Adler war des letzte Spiel des Turniers geprägt von kurzen Ballwechseln, platzierten Aufschlägen und kraftvollen Angriffen.


Netzduell: Robin Hanke überspielt Peter Klaua

Auch den Finalisten war anzumerken, dass die Spiele des ersten Tages nicht spurlos an ihnen vorbeigegangen waren. Trotzdem konnten die zahlreichen Zuschauer, die von der Promenade aus die Spiele beobachteten, spektakuläre Abwehraktionen bestaunen.

Pünktlich zum Finale der Männer kämpft sich auch die Sonne wieder durch den Nebel, der sich bis dahin hartnäckig gehalten hatte. Mit Unterstützung der Sonne und dem Bisschen mehr Durchsetzungskraft holen sich Robin und Jannik (Hanke/Reimann) am Ende mit zwei knappen Sätzen (21:19; 21:19) den Sieg über Jenne und Peter und damit den Titel in Laboe.

Bei den Frauen gab es ebenfalls eine Überraschung. Das an eins gesetzte Team (Heller/Michels) schied bereits früh im Turnier aus und machte Platz für die Verfolgerteams. Mit Hinrichsen/Wurl und Hille/Schneidler erreichten die Mitfavoriten das Halbfinale. Komplettiert wurden die Halbfinals überraschenderweise durch das Team Ernst/Willert, an neun gesetzt, und Koszowski/Wulf (5).

Am Ende dominiert auch bei den Frauen ein Schleswig-Holsteinisches Team. Birthe Wulf und Steffi Koszwoski setzten sich am frühen Sonntagmorgen erst in zwei Sätzen gegen Nina Hille und Julia Schneidler durch und gewannen am Ende auch noch gegen Alina Ernst und Alissa Willert. Bei böiger Wind zeigte sich der Heimvorteil der beiden Kielerinnen. Sie erspielten sich ein klares 2:0 (21:11; 21:15) und holen sich damit den zweiten Tour-Titel in 2019.


Die Sieger von Laboe mit dem Bürgermeister Marc Wenzel

Laboe bot den Spielern und Zuschauern optimale Beach-Volleyballbedingung. Nach vier Jahre Abwesenheit hat sich die Rückkehr an den Ostseestrand von Laboe für alle Beteiligten gelohnt.


Platzierung:

Frauen                                 Männer

Die Termine der FLENS Beach-Tour im Überblick:
01./02. Juni
Ostsee Resort Damp
15./16. Juni
Ostseeheilbad Großenbrode
29./30. Juni 
Ostseebad Grömitz
DVJ-Turniere
18.-21. Juli
Bundespokal U17 in Damp
07.-11. August    
DBM U19 in Kiel Schilksee

Aktuelle Bilder der Tour gibt es hier: SHVV facebook Fotoalbum
Weitere Infos gibt es unter www.beach-tour.de und www.facebook.com/shvv.de.

     
veröffentlicht am Dienstag, 21. Mai 2019 um 07:59; erstellt von Strege, Sarah
letzte Änderung: 21.05.19 07:59

Beach Ticker

Frauen Männer
FLENS Beach-Tour FLENS Beach-Tour
U21-WM U21-WM
CEV CEV
Techniker Beach-Tour Techniker Beach-Tour

LM U18

Bundespokal

DBM U19

LM U18

Bundespokal

DBM U19


ANMELDUNG SPIELER

Spiele

Samstag, 14. September 2019

15:00
KTV 2 Kieler TV 2
Wiker SV 2 Wiker SV 2
-:-
15:00
KTV 2 Kieler TV 2
Lübecker TS 2 Lübecker TS 2
-:-
15:00
KTV 4 Kieler TV 4
Russee TSV Russee
-:-
15:00
KTV 4 Kieler TV 4
Lübecker TS Lübecker TS
-:-
15:00
Russee 2 TSV Russee 2
FL-Adelby TSB Flensburg / SV Adelby
-:-
15:00
Russee 2 TSV Russee 2
Heide MTV Heide
-:-

Unsere Sponsoren

  • Flensburger
  • Volleyball direkt de
  • Peter Glindemann
  • MIKASA